Steuerrückerstattung mit Pinkcow

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

 

Reisebineblog.de

Aktuelle Reise-News aus Australien & Neuseeland

Reisebineblog

 

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

Reisebineforum

 

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Steuern & Steuerrückerstattung in Australien

ein Erfahrungsbericht von Maria-Clara Neu

 

Wichtig

Seit dem 1. Januar 2017 bekommen Work & Traveller (Visa subclass 417 oder 462) keine Steuern mehr zurück! Ab dem ersten verdienten Dollar gilt ein einheitlicher Steuersatz von 15 %, welcher einbehalten wird. Die alte Regelung, zwischen "resident" und "non-resident" zu unterscheiden, entfällt.

Mehr aktuelle Infos findet ihr auf der Seite des  Australian Government

Habt ihr bis zum 31. Dezember 2016 jedoch gearbeitet und Steuern bezahlt, könnt ihr diese Steuern noch nach alten Bestimmungen zurückfordern, wie es dieser Erfahrungsbericht beschreibt.

 

Dieser nachfolgenden Erfahrungsbericht gilt nur für Einkommen,
die VOR dem 31.12.2016 erzielt wurden

 

PinkCow2Working Holiday Maker haben die Möglichkeit, nach Ende ihres Australien-Aufenthaltes ihre Steuern zurückzubekommen. Bei einem Steuersatz von ca. 30% kann sich da natürlich ganz schön etwas ansammeln. Doch zwischen all den vielen Steuer-Agenturen hat man die Qual der Wahl und ein Großteil von ihnen verlangt oftmals hohe Gebühren.

Ich stelle euch heute hier Pinkcow vor – eine relativ junge Agentur, die eine schnelle, einfache und vor allem papierlose Bearbeitung der Steuererklärung verspricht.

Im Gegensatz zu anderen Agenturen verlangte Pinkcow günstigere Gebühren. 

Der Antrag auf Rückerstattung

MCN pinkcow screenshot4Bei der Anmeldung auf der Pinkcow-Website benötigte ich folgende Dinge:

  • Daten meines alten Arbeitgebers (Adresse & Kontakt)
  • Reisepass
  • Das sogenannte "PAYG" Payment Summary Statement 
  • Eventuelle Belege von steuerlich absetzbaren „Work Expenses“, wie z.B. vom RSA oder Arbeitsutensilien.

Die letzten drei Dinge scannte ich ganz einfach ein und lud sie hoch.

Das PAYG Statement sollte man von seinem Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses erhalten. Auf diesem stehen u.a. die Daten des Arbeitgebers, das gesamte Bruttogehalt sowie der Betrag an gezahlten Steuern.

Wenn man das PAYG Statement nicht hat, kann man Pinkcow beauftragen, das Dokument von seinem alten Arbeitgeber zu beschaffen. Dabei fallen jedoch zusätzlich 20 A$ an, die vom Refund abgezogen werden.

Drei Tage nachdem ich meinen Antrag abgeschickt hatte, schickte mir Pinkcow ein mit Adobe EchoSign erstelltes Dokument mit dem Namen „Individual Tax Return“, welches ich auf richtige Daten überprüfen und (was ich ziemlich cool fand) „elektronisch“ unterschreiben durfte.

Bei diesem Dokument handelte es sich um meine eigentliche Steuererklärung, die dann so bei der ATO (Australian Taxation Office - also dem australischen Finanzamt) eingereicht wird.

Einen Tag später erhielt ich dann auch schon die Bestätigung, dass Pinkcow die Steuererklärung eingereicht hatte.

Normalerweise dauert es 6-8 Wochen bis man seinen Refund erhält. Mein Fall sollte sich jedoch als etwas langwieriger und komplizierter erweisen.
 

bei Pinkcow anmelden

Mit dem Link wirst du zu Pinkcow weitergeleitet

Warten - und endlich Geld zurück!

Ca. 2 ½ Monate nach dem Einreichen meiner Unterlagen bekam ich von einem netten Pinkcow-Mitarbeiter einen Anruf aus Australien. Er teilte mir mit, dass die ATO meinen Refund leider noch zurückhalte.

Der Hintergrund war folgender:

Ich war insgesamt von Oktober 2012 bis Oktober 2014 in Australien. Da das australische Steuerjahr aber am 30. Juni endet, hatte ich sozusagen drei „Steuerjahre“ (12/13, 13/14 & 14/15) in Australien verbracht. Jedoch habe ich nur für das dritte Jahr eine Erklärung eingereicht.

MCN ATO-AssessmentIn meinem ersten und zweiten Jahr hatte ich in dem Sinne keine Steuern gezahlt. Ich hatte in Deutschland gut Geld angespart, und in Australien angekommen habe ich mich zunächst viel mit Wwoofing und Au-Pair Jobs (wo man bekannterweise kein Gehalt, sondern Taschengeld bekommt) über Wasser gehalten. Erst zum Schluss meiner Zeit in Australien habe ich dann richtig gearbeitet.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Der Steuerbehörde kam es natürlich etwas spanisch vor, dass ich anstelle von drei nur eine Steuererklärung eingereicht hatte. Sie hielt meinen Refund also zurück, bis überprüft war, ob ich aus den Jahren davor noch Steuern nachzahlen musste.

Vier Wochen später erhielt ich dann von Pinkcow die freudige Nachricht: Sie haben einen vollen Refund von der ATO bekommen und werden ihn mir in den nächsten Tagen überweisen. Ich erhielt eine „Notice of Assessment“, bestätigte Pinkcow nochmal meine Bankverbindung und ein paar Tage später war das Geld auf meinem Konto.

Soviel ich weiß, bekommt man als Backpacker, sofern man länger als 6 Monate an einem Ort gelebt und gearbeitet hat, als „Resident for Tax Purposes“ bis zu einem Bruttogehalt von 18.000 A$ alle Steuern von der ATO zurück. Bei allem, was darüber liegt, zieht das Finanzamt noch etwas ab.

Fazit

Es hat bei mir zwar länger gedauert, aber dafür konnte Pinkcow ja nichts. Die Anmeldung war super easy und schnell. Das Team schickte mir regelmäßig Updates und rief mich sogar außerhalb der australischen Bürozeiten an - bei ihnen muss es schon nach 22 Uhr gewesen sein. Alles in allem ein super Service und ein günstiger noch dazu!

Ich muss nur leider hinzufügen, dass sich der Preis des Pinkcow-Services seit meiner Steuerrückerstattung etwas geändert hat. Anstatt eines Festpreises von 99 A$ bzw. 129 A$, wie es im Februar 2015 noch der Fall war, berechnet Pinkcow nun 8% des Refunds – mindestens 89 A$, maximal jedoch nur 275 A$. Dies ist immer noch günstiger als z.B. taxback.com – dort hätte ich mindestens 340 A$ zahlen müssen.

 

Screenshots: © Maria-Clara Neu / Reisebine
aktualisiert 09/17 von Svea

Steuererklärung über Pinkcow

Snake

Pinkcow ist der neueste - und günstigste - Anbieter für australische Steuerleistungen. 
Die Antragsstellung selbst dauert nur 10 Minuten. Fragen zu Steuern oder Superannuation werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

Ein Steuer-Rechner zum Berechnen der voraussichtlichen Rückerstattung findet sich ebenfalls auf der Pinkcow-Seite.


  zu Pinkcow

Mit dem Link wirst du zu Pinkcow weitergeleitet

> RESTE-VERKAUF <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Forum - Neueste Themen aus: "Jobs, Arbeiten, Steuern"

Farmarbeit Norwegen
Hi, hier ist eine Farm die oft working guests sucht. Wer als Lust auf work...
25. Nov 2017

Steuerbescheid
Lissandra, hat denn das Finanzamt eine gültige Postadresse von dir? Viele Backpacker geben bei den...
16. Nov 2017

Wie ist das mit dem Geld und den Steuern
Zur Vorbeugung von Missverständnissen: Ich spreche hier natürlich nicht von Leuten, die in diesem...
15. Nov 2017

Sponsor als IndustrieKauffrau möglich?
Du musst halt selbst ein Unternehmen finden, welches dir ein Sponsorship geben würde. Das ist...
10. Nov 2017

Wwoofen in Adelaide?
Ach schade ^^ aber vielen vielen lieben dank wir sind mehr die landeier und bleiben...
6. Nov 2017

Plane Deine Work & Travel Reise
... finde Tipps & Infos auf über 100 Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

ASP Prem 100Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

    Kontaktformular