Home

Planen

Fliegen

Work & Travel "Starter"

Camper

Arbeiten

Erfahrungen

Fruitpicking
Fruitpicking

September 2020: Update zur Corona-Krise

Australien hält seine Grenzen für Touristen weiterhin geschlossen.

Infos und Updates beim Department of Health sowie hier (Popup)

Wir halten euch über unser Facebook-Page auf dem Laufenden.

Jobmöglichkeiten in Australien


Von Knoblauch bis Melonen - überall werden Erntehelfer gesucht

 

Obst- und Gemüsefarmen stellen fast ausschließlich saisonal Arbeitskräfte zum "Pflücken" ein. Man findet sie in Victoria, in der Gegend um Kununurra in Western Australia sowie in der Central Coast Gegend von Queensland und in einigen Gegenden von New South Wales.

Es wird sehr früh am Morgen (zwischen 5 und 6 Uhr) mit der Arbeit auf den Feldern begonnen und bei Sonnenuntergang (zwischen 16 und 19 Uhr - je nach Jahreszeit) beendet.

In der Verpackungsabteilung wird in den meisten Fällen später begonnen, da ja erst einmal etwas geerntet werden muss, was dann verpackt werden kann.

Unterbringung

Working-Hostel-400Nur in wenigen Fällen wird eine Unterkunft von der Farm selbst geboten. Da die Farmen außerhalb geschlossener Ortschaften liegen, werden die Saisonarbeitskräfte meist morgens aus der Stadt abgeholt oder mit einer von z.B. einem Backpacker-Hostel bereitgestellten Fahrmöglichkeit zur Arbeit gebracht.

Backpacker-Hostel, die Fruitpicking-Jobs vermitteln, gibt es viele. Auf den Unterkunfts-Seiten findet ihr unter "Backpacker Hostels" eine große Auswahl.
Wichtig ist jedoch, hier nicht den "schwarzen Schafen" unter den Working Hostels in die Hände zu fallen. Bitte dazu unbedingt den Bericht "Von Working Hostels und systematischer Ausbeutung" lesen, der die ganze Problematik wiedergibt und analysiert.

Ist ein Campingplatz in der Nähe, kann man auch dort übernachten. In kleinen Städten gibt es auch die Möglichkeit, in einem Pub-Hotel für wenig Geld zu schlafen.

Bezahlung

Die Bezahlung ist mäßig bis ordentlich und man kann, mit ein paar Wochen Fruit-Picking seine Reisekasse gut aufstocken.
Bezahlt wird nach Leistung (also z. B. nach Stückzahl oder nach Eimer), aber auch nach Stunden.
Dafür ist es aber sehr hart und anstrengend, da man den ganzen Tag Sonne und Hitze ausgesetzt ist.

Arbeitsvermittlung

Backpackers-Hostel z. B. in Bundaberg, Bowen, Ayr oder Tully in Queensland und Mildura in Victoria sowie in vielen anderen kleinen Orten stehen mit Obstfarmern der Umgebung in Kontakt und helfen bei der Jobsuche. Auch haben viele Hostels "Schwarze Bretter", auf denen Jobangebote zu finden sind.

Wichtig ist, die unterschiedlichen Erntezeiten zu beachten. In den einschlägigen Backpacker-Magazinen, die kostenlos in vielen Backpackers-Hostels ausliegen, werden Tabellen mit den Erntezeiten der einzelnen Regionen veröffentlicht. Hier bei Reisebine kann man sich unter: "ERNTE GUIDE" schon einmal einen Überblick verschaffen.

 

LK-Woofing2-700© Foto: Laura Kluth

 

Viele Working Holiday Maker halten oft nicht länger als eine Woche durch, daher sind Jobs relativ schnell wieder frei.

Unbedingt angebracht bei diesen Jobs ist es, keinerlei Angst vor Schlangen, Spinnen und sonstigem Kleingetier zu haben, da einem diese täglich bei der Arbeit begegnen können.

 

Links

 

bei Reisebine

 

Job-Suchmaschinen

 

Fruitpicking-Farmen & Vermittler

 

Anmerkung

Für sämtliche hier aufgeführten externen Links wird keine Haftung übernommen. Sie sollen lediglich Hilfestellungen bieten. Über Seriosität, Informationsgehalt sowie Aktualität sagt die Auflistung des Links nichts aus - sie ist eher zufällig.

 
© Fotos: Tourism & Events Queensland; Laura Kluth

Plane Deine Work & Travel Reise
... finde Tipps & Infos auf über 100 Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

ASP Prem 100Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

    Kontaktformular